BFV Deutschlandsberg: Erneuter Brand in Einfamilienwohnhaus

Zur selben Einsatzadresse wie acht Tage zuvor wurden die Freiwilligen Feuerwehren Eibiswald, Hörmsdorf und Pitschgau-Haselbach am 16.12. um 10.09 Uhr mit dem Alarmstichwort „B12 – Wohnhausbrand“ alarmiert. Das rasche Eingreifen der Feuerwehrkräfte verhinderte Schlimmeres.

Am 08.12. waren die Freiwilligen Feuerwehren Wernersdorf, Eibiswald und Hörmsdorf bereits an der Einsatzadresse am Aichberg in der Marktgemeinde Eibiswald eingeschritten. Im Bereich des Dachständers der Stromleitung hatte es zu brennen begonnen. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, der Dachstuhl erlitt jedoch Schaden.

Am Samstag, den 16.12., waren Handwerker einer Holzbaufirma gerade dabei, die Reparaturarbeiten am Dachstuhl durchzuführen, als sie den Rauch bemerkten. Löschversuche mit einem tragbaren Feuerlöscher mussten sie jedoch abbrechen. Die drei von der Bewohnerin alarmierten Feuerwehren waren rasch zur Stelle. Ein Trupp ging mit einer Löschleitung in den Dachboden vor, konnte das Feuer in kurzer Zeit löschen und so eine weitere Brandausbreitung verhindern.

Rund eineinhalb Stunden waren die 40 Einsatzkräfte vor Ort, ebenso wie das Rote Kreuz und die Polizei, welche in weiterer Folge die Brandursachenermittlung aufnahm.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner