BF Wien: Gebäudebrand in Wien - Leopoldstadt

Mit vier Löschleitungen bekämpfen Feuerwehrtrupps unter Atemschutz den Brand eines Gebäudes. Für Teile des Objektes besteht Einsturzgefahr.

Beim Notruf der Feuerwehr wurde in der Nacht auf Samstag der Brand eines Gebäudes in der Lepoldstadt angezeigt. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehrkräfte stand der Dachbereich der ehemaligen Gastwirtschaft in Vollbrand. Flammen schlugen aus dem Dachbereich, das Areal war stark verraucht.

Umgehend legten Feuerwehrleute mehrere Löschleitungen und bekämpften den Brand unter Atemschutz. Mit einer weiteren Löschleitung wurde ein Übergreifen auf ein benachbartes Objekt verhindert. Atemschutztrupps öffneten an mehreren Stellen die Dachflächen mit Motortrennsägen um zum Brand, der auch die Dachkonstruktion erfasst hatte, ablöschen zu können.

Im Zuge der umfangreichen Kontrollen entdeckte ein Atemschutztrupp im Gebäude eine Gasflasche und brachte diese ins Freie. Für Teile des Objektes besteht Einsturzgefahr.

Die Berufsrettung Wien stand für eine Versorgung möglicher Verletzter in Bereitstellung. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Ausgerückt: 02:15 Uhr, Einsatz beendet: 05:15 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 39, Einsatzfahrzeuge: 8

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner