FF Gmünd: Brand landwirtschaftliches Arbeitsgerät

Am 21.08.2023, um 15:51 Uhr wurden die Feuerwehren Gmünd, Eisentratten, Kremsbrücke und Leoben mittels Sirenenalarm zu einem Brand einer landwirtschaftlichen Arbeitsmaschine nach Puchreit (Gemeinde Krems in Kärnten) beordert. Ersten Informationen zufolge handle es sich um einen „Muli“ welcher während Heuarbeiten in Brand geriet und sich noch am Feld befinde.

Die ersteintreffende Feuerwehr Eisentratten welche ebenfalls als ortszuständige Wehr die Einsatzleitung übernahm, begann umgehend mit den ersten Löschmaßnahmen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Gmünd wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Eisentratten das in Brand geratenen Heu händisch vom Fahrzeug abgeladen und abgelöscht. Parallel zu den Löschmaßnahmen wurde durch KLF Eisentratten eine Zubringerleitung aus einem nahegelegenen Wasserbehälter errichtet.

Arbeitsgerät rasch gelöscht

Der Brand konnte durch zwei Hochdruck-Schnellangriffsleitungen rasch unter Kontrolle gebracht werden, so dass ein Übergreifen auf den Motorraum des Fahrzeugs verhindert werden konnte.

Das Brandgut wurde verteilt und mit Wasser abgelöscht. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen und stand zum Zeitpunkt der Löscharbeiten nicht fest.

Der Einsatz konnte nach ca. einer Stunde beendet werden und die alarmierten Kräfte rückten von der Einsatzstelle ab.

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Gmünd
  • Feuerwehr Eisentratten
  • Feuerwehr Kremsbrücke
  • Feuerwehr Leoben
  • Polizei Gmünd

Quelle: FF Gmünd, BM Alexander Glanzer-Kohlmayr

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner