BFV Liezen: Großbrand in Abfallsortieranlage

Seit 05:32 Uhr stehen alle 11 Feuerwehren des Abschnittes Schladming erneut - nach den langwierigen Unwettereinsätzen gestern - im Großeinsatz. In einer Abfallsortieranlage im Gemeindegebiet von Oberhaus war ein Brand ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine der Sektionen bereits in Vollbrand, der Brand griff bereits auf die Dachkonstruktion über.

Betroffen war die größte Halle, in der Sperrmüll gelagert war. Durch das rasche Eingreifen konnte eine Brandausbreitung auf weitere Sektionen sowie das in unmittelbarer Nähe befindliche Biomasse-Heizwerk verhindert werden, der Brand war nach nicht einmal einer Stunde unter Kontrolle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war ein Löschangriff nur unter schwerem Atemschutz möglich, daher war vorsorglich auch das Rote Kreuz mit 2 RTW im Einsatz, verletzt wurde niemand. Zum Löschwasserbezugsstellen wurden auch Zubringleitungen von der Enns gelegt, wo mit Tragkraftspritzen angesaugt wurde. Die Nachlöscharbeiten werden noch einige Stunden andauern.

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Reinhold Binder, selbst vor Ort, lobt die Einsatzkräfte in einer ersten Stellungnahme und zeigt sich stolz auf seine KameradInnen: "Gerade erst eingerückt von den fordernden Unwettereinsätzen stehen Männer und Frauen erneut im Großeinsatz, um Schaden an Sachwerten und Umwelt zu verhindern".

Quelle: BFV Liezen, HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr, MSc

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner