BF Wien: Zimmerbrand mit Todesfolge in Wien - Favoriten

Bei einem Zimmerbrand in einem Mehrparteienwohnhaus kommt eine Person ums Leben, mehrere Hausbewohner*innen werden mit Drehleitern und Sprungkissen in Sicherheit gebracht, Alarmstufe 2 musste ausgelöst werden.

Der Brand brach aus bisher ungeklärter Ursache in einem Zimmer einer Wohnung im ersten Stock des Mehrparteienwohnhauses aus. Bereits vor der Ankunft der alarmierten Berufsfeuerwehr Wien hatte der Brand die gesamte Wohnung erfasst und über die Balkone auch die darüber liegenden Wohnungen bedroht. Von den erstankommenden Löschkräften wurde unverzüglich auf Alarmstufe 2 erhöht.

Mehrere Atemschutztrupps drangen in das Wohnhaus vor, bekämpften den Brand mit zwei Löschleitungen und brachten gefährdete Personen, die mit Fluchtfilterhauben ausgestattet wurden, ins Freie. Mit zwei weiteren Löschleitungen wurde von außen ein Übergreifen der Flammen auf weitere Bereiche verhindert, während gleichzeitig mit zwei Drehleitern und einem Sprungkissen mehrere Personen gerettet werden konnten.

Die Wohnungsinhaberin der Brandwohnung verstarb leider an der Einsatzstelle. In Summe konnten 22 Personen gerettet und der Berufsrettung Wien, die mit mehreren Teams und der Sondereinsatzgruppe vor Ort waren, übergeben werden.

Das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Brand hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Ausgerückt: 05:16 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 72, Einsatzfahrzeuge: 16

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner