HFW Villach: Rauchentwicklung in Mehrparteienhaus

Kurz vor 12:00 Uhr mittags meldete ein besorgter Nachbar der Feuerwehrleitstelle Villach-Stadt, dass aus einer Wohnung im Hochparterre eines Mehrparteien Wohnhauses im Stadtteil Lind der Alarm Ton eines Heimrauchmelders und Brandgeruch wahrzunehmen sind. Binnen kürzester Zeit rückte ein Löschzug der Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der Feuerwehr Vassach zum Einsatz aus.

Nach kurzer Erkundung stieg ein Atemschutztrupp der Hauptfeuerwache über den Balkon in die Wohnung ein und konnte angebrannte Speisen als Ursache für die Rauchentwicklung feststellen. Glücklicherweise waren zu diesem Zeitpunkt keine Personen in der Wohnung, berichtet Einsatzleiter HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Abschließend wurde der gefährliche Brandrauch mittels Hochleistungslüfter aus der Wohnung geblasen.

Ein größerer Brand konnte durch die aufmerksamen Nachbarn und den raschen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden. Dieser Einsatz zeigt wieder, wie wichtig die lebensrettenden Heimrauchmelder in Wohnungen sind, so HBI Geissler weiter.

Im Einsatz standen die oben genannten Feuerwehren mit 6 Fahrzeugen und 25 Mann.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner