BFV Graz-Umgebung: Waldbrand in Eisbach-Rein

Heute Vormittag geriet aus unbekannter Ursache ein Waldstück in Eisbach-Rein (Gemeinde Gratwein-Straßengel, Graz-Umgebung) in Brand. Ein Passant meldete über den Feuerwehrnotruf das Feuer, das sich in Hörgas nahe der bekannten Mostschenke „Bäckerseppl“ ereignete.

Die von der Landesleitzentrale aus alarmierte FF Eisbach-Rein rückte mit ihrem KLF Pinzgauer zur Erkundung aus und ließ zwei Tanklöschfahrzeuge und einen LKW zur Einsatzadresse folgen. Vorsorglich wurde bereits während der Anfahrt die Drohne der FF Stiwoll zur Einsatzunterstützung nach alarmiert.

Brandbekämpfung mit Drohnenunterstützung

19 Mitglieder der FF Eisbach-Rein legten eine Zubringleitung über 200 Meter und bekämpften den Brand mit einer Löschleitung. Dabei wurde auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz gebracht, um Glutnester aufzuspüren.

Besonders wertvoll gestaltete sich die Unterstützung durch die Drohne der FF Stiwoll. Dabei konnte neben der Richtung, in die sich das Feuer bewegte, auch das Ausmaß laufend überwacht und der Löscheinsatz zielgenau abgearbeitet werden.

Glück im Unglück

Dass der Brand dermaßen schnell bekämpft werden konnte, ist dem raschen Entdecken durch einen Passanten und dem motivierten Arbeiten der Lösch- und Drohnenmannschaft zu verdanken, so Einsatzleiter Abschnittsbrandinspektor Johannes Koch in seiner Schlussbetrachtung. Wäre der Brand nur eine halbe Stunde später entdeckt worden hätte der auflebende Wind einen Waldbrand großen Ausmaßes verursacht, ist er sich weiter sicher.

Bericht: ABI Johannes Koch, FF Eisbach-Rein

Quelle: BFV Graz-Umgebung A06, OBI Roman Hußnigg-Peukert, Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt 6

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner