BF Wien: Zimmerbrand in Wien – Währing

Eine Frau und eine Katze kommen bei einem Zimmerbrand in Wien – Währing ums Leben. Eine Nachbarin bemerkt Brandgeruch und verständigt die Berufsfeuerwehr Wien, die den Brand mit einer Löschleitung unter Atemschutz bekämpft.

Samstagfrüh bemerkte eine Hausbewohnerin Brandgeruch im Stiegenhaus und verständigte die Berufsfeuerwehr Wien über den Feuerwehrnotruf. Die alarmierten Feuerwehrleute legten eine Löschleitung über das Stiegenhaus, verschafften sich Zutritt in die verrauchte Brandwohnung und bekämpften die Flammen unter Atemschutz. Parallel zur Brandbekämpfung wurden die Räume auf eventuell anwesende Personen oder Tiere durchsucht.

Zeitgleich kontrollierten weitere Feuerwehrtrupps das Stiegenhaus und angrenzende Wohnungen. Ein Hochleistungsbelüftungsgerät wurde eingesetzt, um ein Eindringen von Rauch in das Stiegenhaus zu verhindern. Bei der Brandbekämpfung und der begleitenden Durchsuchung der Wohnung wurde eine leblose Frau aufgefunden. Die Frau konnte nur noch tot geborgen werden. Beim weiteren Absuchen der Räumlichkeiten wurde auch das tote Haustier der Frau entdeckt.

Der Brand war rasch gelöscht, die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Ausgerückt: 05:45 Uhr, Einsatz beendet: 07:15 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Einsatzfahrzeuge: 6

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner