BFK Neusiedl/See: Ausgedehnter Garagenbrand in Mönchhof

Um ca. 7:30 Uhr wurde die Feuerwehr Mönchhof zu einem Mülltonnenbrand im Ortsgebiet alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass bereits die gesamte Garagendurchfahrt und der darüber liegende Dachstuhl vom Brand betroffen waren. Es wurden sofort die Feuerwehr Halbturn und die Feuerwehr Frauenkirchen mit der Drehleiter nachalarmiert.

Da das Feuer bereits über den Dachstuhl auf das 1. Obergeschoss übergesprungen war, wurde in weiterer Folge die Feuerwehr Gols mit dem GTLF und die Feuerwehr Wallern mit der mobilen Atemschutzfüllstation sowie die Feuerwehr Neusiedl am See mit der Teleskopmastbühne nachalarmiert.

Der Löschangriff erfolgte sowohl vom Boden aus als auch von oben, wobei dafür die Dachhaut geöffnet werden musste. Insgesamt waren ca. 9 Atemschutztrupps im Einsatz.

Nach ca. 2 Stunden konnte der Brand, der das 1. Obergeschoss stark in Mitleidenschaft gezogen hat, unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert werden. Im 1. Obergeschoss befand sich eine Volière mit Zuchtvögeln des Besitzers. Für diese Vögel kam leider jede Hilfe zu spät.

Die Brandermittler der Polizei nahmen anschließend ihre Arbeit auf. Eine genaue Brandursache ist uns nicht bekannt.

Gegen 11 Uhr konnten alle nachgeforderten Feuerwehren wieder einrücken. Die Feuerwehr Mönchhof stellte noch bis nach 13 Uhr eine Brandwache und löschte noch vereinzelte Glutnester.

Im Einsatz standen insgesamt 6 Feuerwehren mit ca. 65 Mitgliedern und 15 Fahrzeugen. Ebenfalls anwesend waren 4 Bedienstete der Polizei, 3 Mitglieder des Rettungsdienstes, 4 Brandermittler sowie Mitarbeiter der Energie Burgenland.

Quelle: BFK Neusiedl am See, BM Ing. Markus Scharinger, Bezirksreferent für Öffentlichkeitsarbeit

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner