BFK Waidhofen/Thaya: Waldbrand in Kaltenbach

109 Feuerwehrleute im Einsatz

Rund 5.000 m² Waldfläche standen am Dienstagnachmittag in Kaltenbach (Gemeinde Vitis) in Flammen. Gegen 17 Uhr wurde das Feuer per Notruf gemeldet. Durch die Trockenheit und in Verbindung mit dem hohen Grasbewuchs des Waldbodens breitete sich der Brand rasch aus. Die ersteintreffenden Löschmannschaften forderten umgehend Verstärkung nach, um ein Übergreifen auf den Hochwald zu verhindern.

Ein schneller und umfassender Löschangriff konnte eine weitere Brandausbreitung im letzten Moment verhindern. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde die abgebrannte Fläche großflächig und intensiv bewässert. Neben den Feuerwehrkräften waren auch Landwirte mit Vakuumfässern an den Löschmaßnahmen beteiligt. Acht Feuerwehren - darunter eine Feuerwehr aus der benachbarten Gemeinde Echsenbach im Bezirk Zwettl - waren mit 109 Feuerwehrleuten bis in die Abendstunden im Einsatz. Die örtliche Feuerwehr Kaltenbach wird bis in die Morgenstunden Brandwache halten, um eine erneute Brandentstehung durch Glutnester zu verhindern. Über die Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück niemand.

Eingesetzt waren die Feuerwehren Kaltenbach, Grafenschlag, Jetzles, Kleinschönau, Sparbach, Vitis, Waidhofen/Thaya und Echsenbach (Bez. ZT) mit 109 Mitgliedern, sowie die Polizei und ein RTW-Team vom Roten Kreuz Waidhofen/Thaya.

Quelle: BFK Waidhofen a.d.Thaya, Stefan Mayer

Zum Seitenanfang