FF Kobenz: Heckenbrand in der Eichbergsiedlung

Zu einem Heckenbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Kobenz am 6. April um 18.40 Uhr in die Eichbergsiedlung alarmiert. Der Besitzer und einige Nachbarn konnten den Brand mit mehreren Feuerlöschern eindämmen und die Kameraden der Feuerwehr hatten diesen mit dem HD-Rohr des Hilfeleistungsfahrzeuges rasch unter Kontrolle gebracht.

Der Boden zu den Wurzeln der abgebrannten Hecke wurde im Anschluss mit Schanzwerkzeug aufgegraben und dann mit einem C-Rohr mit Schaum nachgelöscht. Nach Prüfung der Brandstelle mit der Wärmebildkamera und Säuberung der Einsatzstelle konnten die 23 Kameraden um 19.15 Uhr wieder ins Rüsthaus einrücken.

Werbung

Das rasche Handeln des Besitzers und der Nachbarn sowie die periodisch überprüften und einsatzbereit gehaltenen Feuerlöscher verhinderten hier Schlimmeres.

Quelle: FF Kobenz, BM d.V. Hubert Gruber, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und EDV

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner