FF Leoben-Göss: Brand Gartenanlage Hirschgraben

Am Montag, den 28.03.2022 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Göss und Leoben-Stadt mit dem Alarmstichwort B09-Wald-, Wiesen-, Böschungs-, Heckenbrand um 21.39 Uhr in die Gartenanlage Hirschgraben alarmiert. Bereits bei der Anfahrt war ein hoher Feuerschein für die Einsatzkräfte wahrnehmbar.

Die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellten bei der Erkundung fest, dass eine ca. 40m2 große Gartenhütte in Vollbrand geraten war. Umgehend wurde ein Löschangriff mittels 3 C-Rohren sowie einem HD-Rohr unter schwerem Atemschutz gestartet. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gartenhütten verhindert werden.

Parallel dazu, wurde eine Zubringerleitung zur Versorgung der Tanklöschfahrzeuge aufgebaut sowie das Atemschutzfahrzeug der BtF Voestalpine Donawitz nachalarmiert. In weiterer Folge wurde der Brand mittels Zumischung von Schaummittel zum Löschwasser gänzlich abgelöscht. Im Zuge der Nachlöscharbeiten wurden Glutnester in der Dämmung aufgefunden, wodurch die Innenverkleidung mittels Rettungssäge aufgeschnitten und diese abgelöscht werden musste.

So konnte nach allen notwendigen Maßnahmen seitens der Einsatzleitung kurz vor Mitternacht „Brand Aus“ gegeben werden. Nach Abschluss sämtlicher Nachbereitungs- und Reinigungarbeiten konnten die Feuerwehren die Einsatzbereitschaft um 01:00 Uhr wiederherstellen.

Quelle: FF Leoben-Göss, OLM Mang P.

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner