BF Wien: Wohnungsbrand in Wien – Döbling

Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in einer Wohnhausanlage in der Heiligenstädter Straße ums Leben. Die Berufsfeuerwehr Wien bekämpft die Flammen mit zwei Löschleitungen, weitere Personen waren nicht gefährdet.

Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, drangen bereits Rauch und Flammen aus den Fenstern der Wohnung im 2. Stock des sechsstöckigen Gebäudes. Der Balkon stand ebenfalls in Brand.

Sofort wurde eine Löschleitung vom Straßenniveau aus vorgenommen um ein Übergreifen auf angrenzende Bereiche zu verhindern. Gleichzeitig wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht, um den Brand von außen bekämpfen zu können, während ein zweiter Angriffstrupp mit einer weiteren Löschleitung unter Atemschutz über das Stiegenhaus in die Brandwohnung vordrang. In der Wohnung wurde eine leblose Frau gefunden. Feuerwehrleute brachten sie in einen rauchfreien Bereich und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen.

Die Berufsrettung Wien, die mit der Sondereinsatzgruppe im Einsatz war, übernahm die notfallmedizinische Versorgung. Die Frau verstarb noch an der Einsatzstelle. Während des gesamten Einsatzes wurde das Stiegenhaus mit einem Hochleistungsventilator druckbelüftet. Eine Reihe benachbarter Wohnungen wurden auf Rauchgase kontrolliert und wo notwendig belüftet.

Die Brandursache wird vom Landeskriminalamt Wien untersucht.

Ausgerückt: 17:40 Uhr, Einsatz beendet: 19:10 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Einsatzfahrzeuge: 6

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner