BFV Leoben: Wohnhausbrand in Mautern

Rettung einer Katze durch Atemschutztrupp

Am 1. Februar 2022 wurden die Feuerwehren Mautern, Kammern und Kalwang zu einem Wohnhausbrand in Mautern alarmiert. In einem Einfamilienhaus in der Walch war es im Erdgeschoss zu einem Schwelbrand im Nahbereich eines Ofens gekommen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren begannen umgehend mit einem Innenangriff unter schwerem Atemschutz. Der Schwelbrand konnte so rasch bekämpft und eine weitere Ausbreitung des Brandes erfolgreich verhindert werden. Aus dem ebenfalls stark verrauchten Obergeschoss konnte durch den Atemschutztrupp eine noch im Gebäude befindliche Katze aufgefunden und ins Freie gerettet werden. Personen kamen bei dem Brand zum Glück keine zu schaden.

Abschließend wurde das Wohnhaus noch mithilfe eines Hochleistungslüfters rauchfrei gemacht und der vom Brand betroffene Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten konnten die Einsatzkräfte nach rund eineinhalb Stunden wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Mautern
Feuerwehr Kammern
Feuerwehr Kalwang

Rotes Kreuz Mautern
Polizei Mautern

Quelle: BFV Leoben, BM d.V. Stefan Riemelmoser

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner