FF Gmunden: Brandmeldealarm in Trafostation

Gegen 02:40 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der FF Gmunden von Ihren Pagern unsanft geweckt – Brandmeldealarm im Landespflegeheim Cumberland. Bereits im Zeughaus kam von einem einrückenden Kameraden die Info, dass es in diesem Stadtteil gerade mehrmals einen Stromausfall gegeben hat.

Die Einsatzmannschaft rückte aus und bei der Lageerkundung wurde festgestellt, dass der Brandmelder im Traforaum ausgelöst hatte. Dieser wurde vom Erkundungstrupp aufgesucht, doch konnte der Raum nicht durch die vorhandenen Schlüssel geöffnet werden (Trafostation können nur vom Netzbetreiber betreten werden). Plötzlich ein lauter Knall und Rauchaustritt aus dem Trafohaus – unverzüglich wurden ein doppelter Brandschutz, Atemschutztrupps und Lüfter in Stellung gebracht.

Währenddessen wurde der Notdienst des Netzbetreibers informiert. Da dieser in der Nähe war mussten die Einsatzkräfte nicht lange warten und das Trafohaus konnte geöffnet werden. Glücklicherweise konnte sofort Entwarnung gegeben werden – der Rauch entstand nicht direkt durch einen Brand sondern durch ein defektes Hochspannungskabel.

Quelle: FF Gmunden, BI Bernhard Breuer

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner