BF Wien: Zimmerbrand in Wien IX mit Todesfolge

Bei einem nächtlichen Zimmerbrand in Wien-Alsergrund kommt eine Person ums Leben, zwei weitere Personen werden verletzt. Die Berufsfeuerwehr Wien bekämpft die Flammen in einer Altbauwohnung mit 5 Löschleitungen.

Flammen schlugen aus den Fenstern der Wohnung im 2.Stock, das Stiegenhaus war stark verraucht, als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen. Sofort wurde eine Löschleitung unter Atemschutz über das Stiegenhaus zur Brandwohnung gelegt und mit der Brandbekämpfung begonnen. Während mit zwei Hochleistungslüftern das Stiegenhaus rauchfrei gemacht wurde, wurden die Hausbewohner:innen mit Fluchtfiltermasken in Sicherheit gebracht und von der Sondereinsatzgruppe der Berufsrettung Wien übernommen. In der Brandwohnung wurde eine leblose Person gefunden und der Berufsrettung Wien übergeben, die nur noch den Tod feststellen konnte. Zwei weitere Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

In weiterer Folge wurde von den Feuerwehrleuten eine zweite Löschleitung über das Stiegenhaus in die Brandwohnung gelegt und mit drei weiteren Löschleitungen teilweise unter Atemschutz von außen u.a. ein Flammenüberschlag auf die darüber liegenden Wohnungen erfolgreich verhindert. Der Brand war rasch unter Kontrolle, Glutnester wurden nach und nach abgelöscht. Sämtliche Wohnungen des Hauses wurden kontrolliert und keine weitere Gefährdung festgestellt.

Auf der Straße vor dem Haus wurden einige geparkte Fahrzeuge durch herunterfallende Teile beschädigt. Die Wasagasse samt Seitengassen waren während des Einsatzes gesperrt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen.

Ausgerückt: 21:45 Uhr, Einsatz beendet: 01:15 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 42, Einsatzfahrzeuge: 9

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner