BF Wien: Brand in Wien – Meidling

In einem Mehrparteienwohnhaus in Wien - Meidling bricht ein Brand aus, der sich auf die gesamte Wohnung ausbreitet. Der Bewohner der Brandwohnung und weitere HausbewohnerInnen flüchten durch ein Fenster auf ein Baugerüst. Mehrere Personen werden von der Berufsfeuerwehr Wien gerettet, der Brand wird mit einer Löschleitung unter Atemschutz bekämpft.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien drangen Rauchschwaden aus einem hof- und einem straßenseitigen Fenster der im 3. Stock eines Mehrparteienwohnhauses gelegenen Wohnung. Der Bewohner der Brandwohnung war, da ihm ein Verlassen der Wohnung nicht mehr anders möglich war, auf ein straßenseitiges Baugerüst geflüchtet. Weiteren HausbewohnerInnen war der Fluchtweg über das Stiegenhaus aufgrund der Verrauchung abgeschnitten, weshalb einige von ihnen ebenfalls auf das Baugerüst stiegen.

Feuerwehrleute legten umgehend eine Löschleitung unter Atemschutz in die Brandwohnung, um die Flammen im Innenangriff zu bekämpfen. Zeitgleich kontrollierten weitere Atemschutztrupps das Stiegenhaus und die daran angrenzenden Wohnungen auf anwesende Personen und brachten diese in Sicherheit. Parallel dazu wurde eine Drehleiter vor dem Objekt in Position gebracht um die auf das Gerüst geflüchteten BewohnerInnen zu retten.

Ein Hochleistungsbelüftungsgerät wurde zur Entrauchung des Stiegenhauses und der Brandwohnung eingesetzt. Durch die getroffenen Maßnahmen konnte der Brand rasch gelöscht werden.

Mehrere Personen wurden in Sicherheit gebracht und von den Teams der Sondereinsatzgruppe der Berufsrettung Wien betreut. Ein Mann musste notfallmedizinisch versorgt und für eine weitere Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Ausgerückt: 20:00 Uhr, Einsatz beendet: 21:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 33, Einsatzfahrzeuge: 7

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner