FF Haschendorf: Brandverdacht im Grillrestaurant

„Brandverdacht“ lautete die Meldung, als am 13.09.20221 um 15:02 Uhr in Haschendorf die Sirenen heulten. In einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen, welches zwischenzeitlich als Restaurant genutzt wird, stieg eine dunkle Rauchsäule auf, die bis Felixdorf gut sichtbar war. Besorgte Autofahrer meldeten den Brand über Notruf 122.

In dem als Grillrestaurant genutzten Anwesen wurde im Garten Grünschnitt, gemischt mit verschiedenen anderen Brennstoffen, verbrannt. Ausgerückt mit TLF 1000 und TLF-A 2000 wurde der Brand mit der HD-Schnellangriffseinrichtung rasch abgelöscht. Abschließend erfolgte eine Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera.

Nach knapp einer ¾ Stunde konnte wieder die Einsatzbereitschaft an die Bezirksalarmzentrale gemeldet werden.

Quelle: FF Haschendorf, EVI Eduard Schlögl