BF Wien: Brand in einer Tiefgarage in Wien XXII

Mehrere Pkw waren in der Nacht in der Tiefgarage eines Wohnhauses in der Hirschstettner Straße in Brand geraten. Dichter Rauch drang aus der Garagenausfahrt und drohte in die darüber liegenden Wohnungen einzudringen. Die Berufsfeuerwehr Wien rief Alarmstufe 2 aus.

Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, stieg dichter, schwarzer Rauch aus der Garage. Sofort drang ein Trupp unter Atemschutz mit einer Löschleitung in die komplett verrauchte Garage ein, lokalisierte den Brandherd und begann mit den Löscharbeiten. In weiterer Folge wurde eine zweite Löschleitung von nachalarmierten Kräften unter Atemschutz gelegt und der Brand mit Löschschaum bekämpft.

Gleichzeitig wurden Hochleistungslüfter in Stellung gebracht, um das Stiegenhaus rauchfrei zu halten und den Brandrauch aus der Garage zu drücken. Die BewohnerInnen mehrerer Wohnungen mussten ins Freie gebracht werden und wurden von der SEG der Berufsrettung Wien betreut.

Nach etwa einer halben Stunde konnte Brand aus gemeldet werden. Mit zusätzlich herangeschafften Großlüftern wurde die Garage rasch rauchfrei gemacht. Durch den Brand wurden vier Pkw sowie Wasser- und Elektroinstallationen in der Tiefgarage zerstört.

Die Brandursache ich Gegenstand von Ermittlungen, es wurden keine Personen verletzt.

Ausgerückt: 01:22 Uhr, Einsatz beendet: 03:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 68, Einsatzfahrzeuge: 15

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner