Alarmstufe 3 bei Feuerwehreinsatz in der Klinik Landstraße

(Wien/OTS/RK) - Die Wiener Berufsfeuerwehr ist in der Klinik Landstraße in der Juchgasse im Einsatz. Ein Brandmelder im Keller hatte gegen 14.00 Uhr Alarm ausgelöst. Die Feuerwehrleute fanden das Untergeschoß verraucht vor. Die Einsatzkräfte begannen mit umfangreichen Lüftungsmaßnahmen.

Außerdem kontrollierten die Feuerwehrleute angrenzende Bereiche des Krankenhauses, um eine Belastung mit Kohlenmonoxid ausschließen zu können. Da es sich um ein Krankenhaus handelt, wurde Alarmstufe 2 ausgerufen, zwischenzeitlich wurde der Einsatz auf Alarmstufe 3 hochgestuft. Während des Einsatzes musste ein Teil des Ambulanzbereiches im Erdgeschoß geräumt werden. Es mussten keine PatientInnen ins Freie gebracht werden. Erkundungen zur Ursache der Verrauchung des Kellers sind derzeit am Laufen.

Die Berufsfeuerwehr der Stadt Wien ist mit 23 Fahrzeugen und 100 Feuerwehrleuten im Einsatz. Sie wird von der Berufsrettung Wien unterstützt, die vorsorglich mit dem Katastrophenzug vor Ort ist.

Quelle: APA-OTS