HFW Bad Ischl: Brotbacktag am Lippenbauernhof

Brandverdacht stellte sich als Täuschungsalarm heraus

„Brandverdacht neben Rettenbachmühle, vermutlich Brand einer Gartenhütte“, diese Meldung lasen heute Vormittag die Kameraden der HFW Bad Ischl und der FW Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein auf ihren Pagern.

Spaziergeherin sah Rauch aus Hütte steigen

Eine Spaziergeherin ging in der Ortschaft Hinterstein spazieren, als ihr bei einer Hütte am Lippenbauernhof auffiel, dass Rauch aus der Hütte steigt. Sofort alarmierte sie die Einsatzkräfte über Notruf 122. Bereits nach kurzer Zeit rückten die alarmierten Einsatzkräfte zum Einsatzort aus.

Entwarnung – Donnerstag ist Brotbacktag am Lippenbauernhof!

Einsatzleiter HBI Hannes Stibl konnte beim Eintreffen am Einsatzort rasch Entwarnung geben, denn jeden Donnerstag ist Brotbacktag am Lippenbauernhof, dazu wurde in der dafür vorgesehenen Brotback- bzw. Selchhütte eingeheizt.

„Beim Eintreffen hab ich selbst geglaubt, dass es wirklich brennt. Doch wie ich bei der Hütte war, hab ich gesehen was los ist. Ich muss sagen, es hat schon sehr gut gerochen“, sagt Einsatzleiter HBI Hannes Stibl.

„Jeden Donnerstag wird bei uns Brot gebacken, dem entsprechend wird unsere Hütte angeheizt. Trotzdem sind wir froh, dass es aufmerksame Mitbürger gibt, welche in einem solchen Fall rasch reagieren und Dankeschön auch an die Freiwillige Feuerwehr für Ihren Einsatz“, sagt Linortner Karin vom Lippenbauernhof abschließend.

Quelle: HFW Bad Ischl