FF Breitenwaida: Brand eines Gewächshauses

Am Sonntag, den 14.03.2021 wurden wir das zweite Mal innerhalb einer Woche in die Hubertusstraße zu einem Brandeinsatz (Alarmstufe B2) alarmiert und konnten auch diesmal ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus und Carport verhindern.

Ein Nachbar bemerkte kurz vor 23 Uhr, dass in unmittelbarer Nähe zu einem Wohnhaus und dessen Carport ein Gewächshaus in Vollbrand steht und setzte den Notruf ab. Die Landeswarnzentrale alarmierte daraufhin 5 Feuerwehren.

Die Feuerwehr Breitenwaida traf unter Einsatzleiter Günther Gruber 5 Minuten nach der Alarmierung ein und führte umgehend einen Löschangriff durch. Während Nachbarn bereits versuchten, den Vollbrand des Gewächshauses mit Gartenschläuchen einzudämmen, begann der erste Atemschutztrupp mit den Löscharbeiten.

Die nachkommenden Feuerwehren bauten eine Wasserversorgung auf und entfernten die bereits gelöschten Gegenstände aus dem Gewächshaus. Diese wurden auf der Straße weiterhin mit Wasser gekühlt, um ein erneutes Entfachen eines Feuers auszuschließen.

Nach einer Stunde konnte „Brand aus“ gegeben werden: Wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Insgesamt waren 56 Feuerwehrmitglieder aus 5 Feuerwehren im Einsatz.

Quelle: FF Breitenwaida