FF Andorf: Küchenbrand im Ortszentrum

Wenn in Andorf der Alarmierungsgrund "Wohnhausbrand am Kirchenplatz" heißt, dann könnte sprichwörtlich Feuer am Dach sein, denn am Andorfer Kirchenplatz befinden sich etliche - teilweise dicht verbaute - historische Gebäude. Glücklicherweise war es in den frühen Morgenstunden des 1. Februar 2021 schlussendlich aber lediglich ein Küchenbrand, den die vier Andorfer Feuerwehren beim Eintreffen am Einsatzort vorfanden.

Und möglicherweise ist es zwei kleinen Hunden zu verdanken, dass sich der Brand auf die Küche beschränkte, denn diese schlugen den Aussagen der Bewohner zufolge Alarm, als sich im Gebäude, das auch geschäftlich genutzt wird, der Brandrauch ausbreitete.

Ursache für den Brand dürfte dem Vernehmen nach ein Topf mit Fett auf einer eingeschalteten Herdplatte gewesen sein. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Andorf konnte das Feuer, das die Kücheneinrichtung schon teilweise beträchtlich in Mitleidenschaft gezogen hatte, schnell mit einem Feuerlöscher löschen. Zeitgleich wurde mit Hochleistungslüftern das Gebäude rauchfrei gemacht.

Die Bewohner wurden wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich von Sanitätern des Roten Kreuzes betreut. Für die Einsatzkräfte der Feuerwehren war der Einsatz nach gut einer Stunde beendet.

Quelle: FF Andorf