BFV Liezen: Kellerbrand in Obertressen

Heute Morgen, kurz nach fünf Uhr ging ein Notruf bei der Florian-Zentrale über ein stark verrauchtes Gebäude in Obertressen ein. Die Feuerwehr konnte unter Einsatz von schwerem Atemschutz alle im Gebäude befindlichen fünf Personen retten, drei davon wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Einsatzleitung mitteilt, ist unterdessen auch ein Feuerwehrmann bei dem Großeinsatz leicht verletzt worden. Der Brandherd befindet sich im Kellergeschoß, in dem sich neben der Heizanlage auch eine Sauna befindet. Ein Vordringen ist aufgrund der starken Brandlast zur Zeit nicht möglich, weshalb der Keller des uralten Gebäudes nun mit Löschwasser geflutet wird.

Im Einsatz stehen sieben Feuerwehren des Abschnittes Ausseerland mit 72 Mann, weiters Polizei, Rotes Kreuz und Notarzt. Eine detaillierte Presseaussendung folgt.

Quelle: BFV Liezen, HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr