FF Leoben-Stadt: Wohnungsbrand in Leoben

Am 29.11.2020 um 01.06 Uhr wurden die Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göss zu einem Zimmerbrand im Leobener Ortsteil Waasen alarmiert.

Die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellten im Zuge der Ersterkundung fest, dass es sich um einen ausgedehnten Zimmerbrand handelte, welcher bereits auf den Dachstuhl übergegriffen hatte. Umgehend wurde mit der Evakuierung des betroffenen Wohnhauses begonnen, wobei zwei Personen über die Drehleiter gerettet werden mussten. Parallel wurde mit den Löscharbeiten in Form eines Innenangriffes begonnen und von den weiteren Einsatzkräften ein qualifizierter Außenangriff gestartet.

Durch die Einsatzleitung wurde auf Grund der enormen Brandlast ein weiterer Alarm des Feuerwehrabschnittes 2 Leoben veranlasst, um weitere Einsatzkräfte und Atemschutzgeräteträger für die Brandbekämpfung zur Verfügung zu haben.

Aufgrund dieser umfassend getroffenen Maßnahmen konnte um 03:20 Uhr durch die Einsatzleitung „Brand Aus“ gegeben werden. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei. Eine Person wurde durch das Rote Kreuz, mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung, in das LKH Leoben verbracht.

Die ersten Einsatzkräfte konnten gegen 04:00 Uhr von der Einsatzstelle abrücken. Nach Abschluss aller Arbeiten und einer Brandwache rückte die Feuerwehr Leoben-Stadt um 09:40 Uhr wieder ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Göss
FF Niklasdorf
FF Proleb
BtF VA Stahl Donawitz
BtF Brigl & Bergmeister Niklasdorf
BtF Brauunion Österreich Standort Göss
Rotes Kreuz
Polizei
Stadtwerke Leoben

Quelle: FF Leoben-Stadt