FF Leoben-Stadt: Brandmelderalarm in Studentenheim

Am 12.10.2020 um 19:14 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „B06-BMA-Alarm“ zu einem Brandmelderalarm in einem Studentenheim in der Josef Heißl Straße.

Bei der Erkundung durch die ersteingetroffen Einsatzkräfte stellten diese einen Brand eines Toaster aus unbekannter Ursache in einer Küche im 3. OG fest. Der Brand war bereits von einem Bewohner mittels tragbaren Feuerlöschers gelöscht worden, der betroffene Wohnbereich war von allen Bewohnern verlassen und die Türe war geschlossen. Die Einsatzkräfte kontrollierten den vom Brand betroffenen Bereich und führten kleinere Nachlöscharbeiten mit dem Feuerlöscher durch.

Die frühe Erkennung des Brandes durch die Brandmeldeanlage trug wesentlich dazu bei, dass ein größerer Schaden verhindert wurde. Besonders hervorzuheben ist das vorbildliche Verhalten der Bewohner, dies hatte den größten Anteil, dass nicht mehr passiert ist.

Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei. Nach Abschluss aller notwendigen Maßnahmen rückten die Feuerwehren um 20:10 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß
Polizei

Quelle: FF Leoben-Stadt