AFK Millstatt - Radenthein: Schwelbrand nach Flämmarbeiten

Am 23.10.2020 um 13:05 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bad Kleinkirchheim und St. Peter ob Radenthein per Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz (B3 Rauchentwicklung im Gebäude) in den Wasserbrunnenweg, Gemeinde Bad Kleinkirchheim, alarmiert. Aufgrund der Einsatzmeldung rückte die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim mit RLFA 2000, TLFA 2000 und DLK 23/12 zum Einsatzort aus. Während der Anfahrt nahm ein Trupp die Atemschutzgeräte auf.

An der Einsatzstelle konnte vom Einsatzleiter eine Verrauchung im Erdgeschoß festgestellt werden. Aufgund der Angaben des Eigentümers, wonach gestern Flämmarbeiten bei einem Flachdach ausgeführt wurden, konnte die Verrauchung auf einen Schwelbrand in einer Gebäudefuge zurückgeführt werden. Mittels Rettungssäge und Handwerkzeug wurde der betroffene Bereich geöffnet und die Brandbekämpfung mittels Löschwassers vorgenommen. Der verrauchte Bereich wurde mit dem elektrischen Druckbelüfter entraucht.

Der Einsatz konnte nach gut einer Stunde beendet werden. Neben den Feuerwehren Bad Kleinkirchheim und St. Peter ob Radenthein stand die Polizei Bad Kleinkirchheim im Einsatz.

Bericht: FF Bad Kleinkirchheim

Quelle: ÖA-Team, AFK Millstatt - Radenthein