BFV Deutschlandsberg: Küchenbrand in Gasthaus

Am Freitag, den 06.09.2019 heulten um 11:45 Uhr die Sirenen der Feuerwehren Pölfing-Brunn und Wies. Der Grund dafür war ein Küchenbrand in einem Gasthaus in Pölfing-Brunn.

Als die Einsatzkräfte am Einsatzort ankamen, war das Ausmaß des Brandes sofort ersichtlich und die FF St. Ulrich im Greith sowie die FF Dietmannsdorf mussten nachalarmiert werden. Die Atemschutztrupps begannen beim Eintreffen sofort mit dem Innenangriff, mit welchem der Brandherd relativ schnell gelöscht werden konnte. In der Lüftung und der Zwischendecke waren jedoch noch einige Glutnester, die mit Hilfe einer Wärmebildkamera entdeckt und gelöscht werden konnten.

Um ca. 13:45 Uhr konnte von Einsatzleiter OBI Martin Puschnigg „Brand aus“ gegeben werden und der Großteil der eingesetzten Kameraden konnten wieder in die Rüsthäuser einrücken.

Im Einsatz standen die FF Pölfing-Brunn, FF Wies, FF St. Ulrich i.G., FF Dietmannsdorf mit insgesamt 40 Mann sowie das Atemschutzfahrzeug des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz mit 2 Mann. Das Rote Kreuz mit 2 Mann sowie die Polizei mit 4 Mann waren ebenfalls vor Ort.

Bericht: OLM d. V. Christoph Täubl (FF Pölfing-Brunn)

Quelle: BFV Deutschlandsberg, LM d.V. Marcel Stelzer, Pressebeauftragter Abschnitt 02 – Eibiswald

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!