BF Wien: Großflächiger Dachbrand fordert Berufsfeuerwehr

Kampf gegen Dachbrand dauert an

Fokus derzeit auf Verhindern der Ausbreitung des Feuers

Wien (OTS/RK) – Nach wie vor heißt es „Alarmstufe 5“ für die Berufsfeuerwehr Wien (MA 68) bei der Bekämpfung eines Dachgeschossbrandes im elften Bezirk. Während die Flammen im Gebäudeteil Simmeringer Haupstraße / Ecke Enkplatz größtenteils unter Kontrolle sind, kämpft die Feuerwehr mit gebündelten Kräften aktuell gegen ein Ausbreiten des Feuers auf das Nachbargebäude in der Sedlitzkygasse.

Der Kampf gegen die Flammen zehrt an den Kräften – weshalb die eingesetzten Löschgruppen (nach wie vor 180 Mann mit 40 Fahrzeugen im Einsatz) laufend ausgewechselt werden. Aufgrund der großen Anzahl an gebundenen Feuerwehr-Einsatzkräften wurden Teile der dienstfreien Mannschaft der Berufsfeuerwehr Wien einberufen, um den Brandschutz für Wien aufrechterhalten zu können. Unterstützt wird die Wiener Feuerwehr auch durch Freiwillige Feuerwehren aus Niederösterreich, welche die Wiener KollegInnen auf verschiedenen Hauptfeuerwachen ergänzen.

Ausgerückt: 10:15 Uhr, Einsatz beendet: laufend
Anzahl der Einsatzkräfte: 180, Einsatzfahrzeuge: 40

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at
APA-OTS

Scroll to top