BFK Waidhofen a.d.Thaya: Waldbrand in Waldreichs

Sechs Feuerwehren verhindern Großbrand

In Waldreichs brach Samstagnachmittag ein Waldbrand aus. Ein Holzstoß stand in Flammen und griff auf den Hochwald über. 85 Mitglieder von sechs Feuerwehren standen im Einsatz und konnten einen Großbrand verhindern.

Gegen 16:20 Uhr wurde der Brand von einer Privatperson über den Notruf der Feuerwehr gemeldet. Wenige Minuten später rückten vier Feuerwehren aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Holzstoß im Waldgebiet in Vollbrand. Sofort begannen die Löschmannschaften den Brand zu bekämpfen und versuchten ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern. Gleichzeitig forderte die Einsatzleitung zwei weitere Feuerwehren aus der Umgebung an.

Durch den starken Wind griff das Feuer auf den Hochwald über. Mit Hilfe von Atemschutzgeräten und durch den massiven Einsatz von Löschwasser aus mehreren Tanklöschfahrzeugen gelang es den Einsatzkräften den Brand nach rund einer halben Stunde unter Kontrolle zu bringen. In unmittelbarer Nähe befand sich ein erntereifes Feld. Dieses konnte erfolgreich vor den Flammen geschützt werden.

Vom Brand waren rund 500m² Waldfläche betroffen. Ein Großbrand konnte durch den raschen Einsatz der Feuerwehren verhindert werden. Von einem 300 Meter entfernten Teich wurden drei Löschleitungen gelegt. Einige Landwirte unterstützen die Einsatzkräfte mit zwei Vakuumfässern, zwei Grubbern sowie zum Auseinanderräumen des Holzstoßes mit zwei Rückewägen. Die Löscharbeiten konnten nach rund drei Stunden abgeschlossen werden. Die Feuerwehr Waldreichs blieb als Brandwache vor Ort.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Waldreichs, Groß-Siegharts-Stadt, Fistritz, Loibes, Wienings und Dietmanns mit insgesamt zwölf Fahrzeugen und 85 Mitgliedern.

Quelle: BFK Waidhofen a.d.Thaya, Stefan Mayer

Leider keine Internetverbindung!