Bezirk Neunkirchen: Brand in einem Holzbetrieb

Die Betriebsfeuerwehr Schoeller-Bleckmann wurde am Dienstag, den 24.04.2018 um 23:33 Uhr mittels Sirene und Pager zu einem Brandeinsatz gerufen. Eine Brandmeldeanlage hat einen Feueralarm in einem holzverarbeitenden Betrieb im Industriepark Ternitz ausgelöst. Bei der Erkundung war bereits ein Teil der Produktionshalle stark verraucht.

Einsatzleiter Oberbrandinspektor Gerhard Zwinz ließ sofort die Feuerwehren Ternitz-Rohrbach und Ternitz-Pottschach über die Bezirksalarmzentrale Neunkirchen nachalarmieren.

In der Produktionslinie kam es auf Grund eines technischen Defektes bei einer Hobelmaschine zu einem Brand. „Die Löschmaßnahmen beschränkten sich Dank des schnellen Eingreifens der Mitarbeiter und der Sprinkleranlage zum Großteil auf Nachlöscharbeiten”, so der Einsatzleiter Gerhard Zwinz

Wärmebildkameras waren im Einsatz um weitere Glutnester aufzuspüren. Da die Werkstätte stark verraucht war wurden zwei Druckbelüfter in Stellung gebracht, um sie rauchfrei zu bekommen

Gegen 1:40 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz standen 3 Feuerwehren mit 32 Mann und 6 Fahrzeugen, ein Fahrzeug des ASBÖ Ternitz und eine Streife der Polizeiinspektion Ternitz.

Quelle: Gerhard Zwinz

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!