Schwerer Verkehrsunfall mit verletzter Person auf der L336 in Stiwoll

In den frühen Abendstunden (21:32Uhr) des 20.2.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Stiwoll zu einem Verkehrsunfall auf die L336 mit eingeklemmter Person alamiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bot sich folgendes Szenario. Aufgrund winterlicher Fahrverhältnisse durchbrach der PKW ein Holzgeländer und stürtzte aus 4m Höhe in den Liebochtal-Bach.

Das Fahrzeug landete auf dem Dach im Wasser und der Fahrer war kopfüber in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der verletzte Fahrer bereits von einer Privatperson aus seiner misslichen Lage befreit.

Tätigkeiten der Feuerwehr:

  • Verletzte Person wurde bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes erstversorgt.
  • Ölsperre im Bach aufgebaut.
  • Die L336 wurde für die Bergearbeiten diese mit dem Schweren Rüstfahrzeug (SRF) der FF Gratkorn durchgeführt wurde komplett gesperrt.

Eingesetzt waren:

  • FF Stiwoll mit 3 Fahrzeugen und 20Mann mit Einsatzleiter OLM Ogrisek Gregor
  • FF St. Oswald-St. Bartholomä mit 3 Fahrzeugen 18Mann
  • FF Gratkorn mit 1 Fahrzeug und 3 Mann
  • Rotes Kreuz mit 2 Fahrzeugen 4 Sanitäter 1 Notarzt
  • Polizei Gratwein mit 1 Fahrzeug und 2 Mann
  • Strassenmeisterei Voitsberg mit 1 Fahrzeug und 1 Mann

Quelle: FF Stiwoll

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!