FF TriebenDer Besitzer des Wohnhauses konnte sich selbst in Sicherheit bringen.

Kellerbrand in Trieben

In den frühen Morgenstunden des 24.02.2018 wurden wir um 04:55Uhr zu einem Kellerbrand in die Gärtnersiedlung gerufen. Zusammen mit der ebenfalls alarmierten BTF Trieben Werk konnte der Brand im Bereich der Heizung mit zwei eingesetzten Atemschutztrupps nach ca. 50 Minuten vollständig gelöscht werden. Die nachalarmierte FF Dietmannsdorf stellte einen Atemschutz-Rettungstrupp. Aufgrund der großen Hitze kam eine Wasserleitung zu Schaden und setzte den gesamten Keller ca. 15cm unter Wasser.

Dieses wurde von uns nach den Löscharbeiten mittels zwei Tauchpumpen abgepumpt. Nach Versorgung der Gerätschaften konnten wir uns gegen 08:00Uhr wieder einsatzbereit melden.

Der Besitzer des Wohnhauses konnte sich selbst in Sicherheit bringen. Die Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlung.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Trieben Stadt: TLF-A 4000, MTF
  • BTF Trieben Werk: TLF-A 3000, MZF
  • FF Dietmannsdorf: TLF-A 500, MTF
    insgesamt 42 Mann
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Bürgermeister Schöttl
  • ABI Haberl
  • Energie Stmk.
  • Fa. Kral

Quelle: FF Trieben