BFV Liezen: Erster Adventeinsatz in NMS Gröbming

Der erste Adventsonntag ist Geschichte. Aus diesem Anlass möchten wir wieder auf die Gefahren in Verbindung mit offenem Feuer in geschlossenen Räumen hinweisen, im Besonderen beim Einsatz von Adventkränzen, Christbäumen, Kerzen, Teelichtern, Weihrauchgefässen, etc..) zur Adventzeit.

Die wichtigsten Vorkehrungen sind:

Mindestabstände zu brennbaren Materialien einhalten, unbrennbare Untersätze verwenden, Grünzeug regelmäßig befeuchten!
Erste Löschhilfe bereithalten (Handfeuerlöscher, Löschdecke bzw. einen Kübel Wasser)!
Offenes Feuer / Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen!
Darüber hinaus wird die Verwendung von Heimrauchmeldern in allen Wohnräumen dringend empfohlen.

Im Brandfall:

Erste Löschhilfe anwenden
Gebäude verlassen
Notruf 122 wählen

Noch ein Tipp:

Stellen sie keine Kerzen an das Fenster – der dadurch entstehende Feuerschein kann zur Annahme eines Zimmerbrandes führen.

 

Der erste Adventeinsatz im heurigen Jahr (Bezirk Liezen) ereignete sich heute Morgen in Gröbming. Die örtlichen Feuerwehren wurden von Florian Liezen um 07:47 Uhr alarmiert, nachdem die automatische Brandmeldeanlage in der NMS Gröbming ausgelöst hatte. Beim Eintreffen an der Einsatzadresse, nur fünf Minuten nach Alarmierung, stellte sich jedoch heraus, dass die Rauchmelder nur aufgrund entzündeten Weihrauches in der Direktion angeschlagen hatten. Die beiden Tanklöschfahrzeuge TLFA-4000 der Feuerwehren Gröbming und Gröbming Winkl konnten mit ihren 18 Mann Besatzung nach Rückstellen der Brandmeldeanlage wieder einrücken.

Quelle: BVF Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr

Scroll to top