BFV Liezen A06: Zimmerbrand in Versbichl/Selzthal

Die Freiwillige Feuerwehr Selzthal wurde am Donnerstag, den 02.11. um 19:48 Uhr mittels Sirene und SMS Benachrichtigung zu einem vermutlichen Zimmerbrand durch einen Wäschetrockner im Ortsteil Versbichl gerufen. Wir rückten unverzüglich mit RLF AT 2000 und KLF zur Einsatzstelle ab.

Beim Eintreffen am Einsatzort ergab sich für Einsatzleiter OLM Gerhard Stöckl folgende Lage: Aus ungeklärter Ursache hat ein Wäschetrockner zu brennen begonnen und starker Rauch kam aus dem Fenster im Obergeschoss. Ein zu Hilfe eilender Nachbar konnte mittels Handfeuerlöscher die ersten wichtigen Löschversuche durchführen und das Fenster im Obergeschoss öffnen.

OLM Gerhard Stöckl gab den Atemschutztrupp den Befehl sich mit schwerem Atemschutz, Wärmebildkamera und HD Rohr auszurüsten und zum Brandherd vorzudringen. Da der Brand bereits in der Entstehungsphase vom Nachbarn sehr gut eingedämmt wurde blieben für uns nur mehr einige Nachlöscharbeiten durchzuführen, das Haus mit dem Drucklüfter rauchfrei zu bekommen und das defekte Elektrogerät zu entfernen.

Bei diesem Einsatz wird es wieder deutlich wie wichtig es ist einen Feuerlöscher im Haus zu haben und ihn richtig bedienen zu können. Ein Lob gilt auch dem Nachbarn der durch sein rasches Handeln größeren Schaden vermeiden konnte.

Nach gut einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Im Einsatz waren:

FF Selzthal: RLF AT 2000 und KLF mit 18 Mann
Polizei mit 2 Mann

Bericht: FF Selzthal

Quelle: BFV Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06 Paltental