Kellerbrand in Ternitz-Pottschach

Zu einem Kellerbrand wurden die Feuerwehren Ternitz-Pottschach, Ternitz-Putzmansdorf und Ternitz-Rohrbach am 04.09.2017 um 19:31 Uhr gerufen. In einem Mehrparteienhaus in der Kaplangasse kam es zu einem Brand im Keller.

Beim Eintreffen der ersten Wehren drang bereits dichter Rauch aus dem Kellerfenster und Stiegenhaus. Atemschutztrupps begannen sofort mit der Brandbekämpfung und mussten noch 2 Personen von einer Wohnung vom Obergeschoß ins Freie bringen. Bei den geretteten Personen bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung.

Während des Einsatzes wurde der Einsatzleiter Brandinspektor Peter Reumüller informiert, dass sich in einem Kellerabteil noch ein Dieselfass befand. Ein Druckbelüfter wurde in Stellung gebracht um das Stiegenhaus sowie den Keller rauchfrei zu bringen.

Im Einsatz standen 3 Feuerwehren mit 38 Mann und 8 Fahrzeugen, die Polizeiinspektion Ternitz mit 5 Mann und 3 Fahrzeugen sowie der Samariterbund Ternitz mit 5 Mann und 2 Fahrzeugen. Nach ca.2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Die Brandursache ist noch unbekannt und die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Gerhard Zwinz