BFV Liezen A06: Kellerbrand im Ortsgebiet Selzthal

Wir wurden am 18.07. um 06:34 Uhr mittels Sirene und SMS Benachrichtigung zu einem Kellerbrand im Ortsgebiet gerufen. Wir rückten unverzüglich mit RLF A 2000 und KLF zur Einsatzstelle ab.

Beim Eintreffen ergab sich für Einsatzleiter OBI a.D. Rudolf Unterberger folgende Lage: Rauch kam aus dem Bereich des Heizraumes und nach Angaben der Bewohnerin stand der Stromverteiler in Brand. Der Einsatzleiter gab den Befehl:“ Atemschutztrupp mit schweren Atemschutz und HD-Rohr ausrüsten und zum Löschangriff vorrücken.“ Die KLF Mannschaft bekam die Aufgabe den Atemschutzrettungstrupp zu bilden, die Wasserversorgung sicherzustellen und die Straße abzusichern.

Wir hatten selbst ausreichend Atemschutzträger vor Ort und somit wurde die mitalarmierte Stadtfeuerwehr Rottenmann darüber informiert, dass sie nicht benötigt wird.

Nachbarn konnten vor unserem Eintreffen den Brand bereits mit mehreren Feuerlöschern sehr gut eindämmen. Es war von uns nur mehr ein kurzer Löschangriff nötig, um den Brand vollständig zu löschen. Nach dem Brand aus wurde ein Drucklüfter aufgestellt um den Keller rauchfrei zu bekommen. Aus Sicherheitsgründen wurde von unserer Seite nach Rücksprache mit dem Eigentümer das hauseigene Stromkraftwerk abgeschalten.

Wir rückten nach gut einer Stunde wieder ins Rüsthaus ein und konnten die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzt waren:

FF Selzthal mit RLF A 2000, KLF und 11 Mann
Polizei
Energieversorger

Quelle: BFV Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06 Paltental