Elektriker bemerkt Rauch in Technikraum in Ischler Innenstadt

„Wohnhausbrand, Pfarrgasse“, mit dieser Einsatzmeldung wurden heute die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl und Pfandl von der OÖ Landeswarnzentrale mitten in die Ischler Innenstadt alarmiert.

Im Technikraum eines Mehrparteienhauses, in welchem auch zwei Geschäfte sowie drei Gaststättenbetrieb untergebracht sind, entstand vermutlich auf Grund eines technischen Defektes eine starke Rauchentwicklung. Da bei einem Betrieb der Strom ausfiel, wurde ein Elektriker verständigt, welcher beim Gang in den Technikraum die Rauchentwicklung wahrnahm und über „Notruf 122“ die freiwillige Feuerwehr alarmierte.

Binnen kurzer Zeit konnten 70 Freiwillige mit 8 Feuerwehreinsatzfahrzeugen zum Einsatzort ausrücken.

Gottlob entwickelte sich im Technikraum kein Brand. Mittels einer Wärmebildkamera der FF Bad Ischl wurde gemeinsam mit dem Elektriker nach dem Ausgangspunkt der Verrauchung gesucht.

Um 14:45 Uhr konnte man schließlich den Einsatz wieder beenden.

Von der FF Bad Ischl waren 36 Freiwillige mit KDO-F, TLF-A4000, RLF-A2000, DL-K und LF-A und von der FF Pfandl 34 Freiwillige mit TLF-A2000, LF-A und KDO-F im Einsatz.

Quelle: FF Bad Ischl