HFW Villach/KKGefährlicher Brand

HFW Villach: Gefährlicher Brand in Wohnung

Kurz vor 6 Uhr morgens meldete ein Nachbar starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Bereich der Emil v. Behring Straße in Villach.

Die Hauptfeuerwache Villach, welche vom Einsatzort nur rund 500 Meter Luftlinie entfernt stationiert ist, rückte sofort mit einem kompletten Löschzug aus.

Am Einsatzort wurde nach kurzer Erkundung ein Schwelbrand im Bereich des Fußbodens neben einem Holzofen mit starker Rauchentwicklung in einer Wohnung im ersten Stock erkannt.

Der sichtlich benommene Wohnungsmieter wurde unverzüglich aus der Wohnung ins Freie verbracht. Ein Hase wurde ebenfalls mitsamt dem Nagerkäfig aus dem bereits gefährlich verrauchten Bereich ins Freie gerettet, berichtet Einsatzleiter HBI Harald Geissler

Unter schweren Atemschutz musste nun mittels Motorsäge und Handwerkzeug der Holzboden geöffnet werden um an die in den alten Holzbalken glosenden Glutnester heran zu kommen und diese endgültig löschen zu können.

Mittels Hochleistungslüfter wurde der Brandrauch ins Freie geblasen und die verschmorten Bodenbretter aus der Wohnung verbracht.

In der Wohnung entstand schwerer Sachschaden, die Polizei ermittelt derzeit betreffend der Brandursache.

Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach mit 5 Fahrzeugen und 25 Mann sowie ein Fahrzeug der FF Perau mit 3 Mann in Bereitschaft.

Quelle: ÖA Team HFW Villach
www.feuerwehr-villach.at