FF Rechnitz: Küchenbrand

Am 13.11.2016 wurde die FF-Rechnitz um 13:36 Uhr mittels Sirene zu einem Wohnungsbrand in Rechnitz alarmiert. Die FF-Rechnitz rückte mit RLFA3000, KDOF1, KLF, WLF und KDOF2 und 25 Mann zum Brandeinsatz aus.

In einem Einfamilienhaus ist in der Küche ein Brand ausgebrochen. Mit dem Atemschutztrupp des RLFA3000 wurde der Erstangriff durchgeführt. Da im Haus keine Personen mehr waren, wurde gleich der Brand gelöscht.

Mittels Hochdrucklüfter wurde das Haus gleichzeitig entraucht. Die Kameraden des KLF errichteten eine Zubringerleitung zum RLFA3000 und stellte den Atemschutz-Sicherungstrupp. Dieser kam auch noch für Nachlöscharbeiten zum Einsatz. Die Brandermittlungen wurden von der Polizei durchgeführt. Aktuell wird ein technischer Defekt eines Küchengerätes vermutet.

Quelle: FF Rechnitz, Martin Toth