HFW Villach: Mieter bei Küchenbrand in Mehrparteienhaus verletzt

Die Hauptfeuerwache Villach wurde gemeinsam mit der örtlich zuständigen Feuerwehr St. Magdalen und der Feuerwehr Zauchen kurz vor 03.00 Uhr zu einen Küchenbrand in einem mehrgeschossigen Wohnhaus alarmiert.

Ein Nachbar hört die Rauchmelder in der Wohnung im 2.Stock und alarmierte die Einsatzkräfte.

Als wir am Einsatzort ankamen konnte der Brand im zweiten Obergeschoß erkannt werden, sofort wurde über den Treppenraum ein Löschangriff unter schweren Atemschutz durchgeführt, erläutert BM Alexander Scharf von der Hauptfeuerwache Villach.

Der Brand konnte rasch im Bereich der Küche lokalisiert und bekämpft werden.

Mit einer Wärmebildkamera wurde die Wohnung auf weitere Personen durchsucht, und mit einem Druckbelüfter wurden die giftigen Rauchgasse ins Freie geblasen.

Der Mieter musste vorsorglich durch den Rettungsdienst versorgt und ins LKH Villach gebracht werden .

In der Wohnung entstand schwerer Sachschaden, die Polizei ermittelt derzeit betreffend der Brandursache.

Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren mit 7 Fahrzeugen und rund 35 Kräften.

Quelle: ÖA Team HFW Villach
www.feuerwehr-villach.at

Leider keine Internetverbindung!