Garagenbrand in Villach fordert zwei Feuerwehren

Am 31.08.2016 kurz vor 13 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Pogöriach zu einem gemeldeten Garagenbrand in den Stadtteil St. Georgen alarmiert.

Als wir am Einsatzort eintrafen, wurden wir bereits von einem Nachbar eingewiesen, welcher bereits mit ersten Löschversuchen begonnen hatte, berichtet LM Helmut Hausmann von der Hauptfeuerwache Villach.

Sofort wurde eine Hochdrucklöschleitung unter schwerem Atemschutz vorgenommen und der Brand konnte binnen kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht werden.

Mittels Überdruckbelüfter wurde der betroffene Bereich rauchfrei gemacht.

Eine Person musste vorsorglich vom Roten Kreuz mit einer leichten Rauchgasvergiftung in das LKH Villach verbracht werden.

Nach ca. einer Stunde konnten die alarmierten Feuerwehren, mit rund 35 Mann wieder einrücken.

Bericht: ÖA Team HFW Villach