HFW Villach: Rauchentwicklung im 8. Stock in Mehrparteienhaus

Kurz nach 20 Uhr meldete die Leistelle der Polizei das aus einer Wohnung im achten Stock eines Mehrparteienwohnhauses starker Rauch quellen solle. Gleichzeitig waren mehrere Heimrauchmelder hörbar.

Binnen kürzester Zeit rückte ein Löschzug der Hauptfeuerwache Villach in die nahe gelegene Wohnsiedlung aus. Nach kurzer Erkundung, mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, konnten angebrannte Speisen als Ursache für die Rauchentwicklung ausgemacht werden. Mittels Wärmebildkamera wurde die Wohnung auf Personen durchsucht. Anschließend wurde der Brandrauch mittels Hochleistungslüftern entfernt.

Nach rund 40 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach mit einem Löschzug sowie die FF Perau mit insgesamt 40 Mann.

Quelle: ÖA Team HFW Villach
www.feuerwehr-villach.at

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!