BF Wien: Dachstuhl in Vollbrand - Alarmstufe 2

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 2014 geriet aus unbekannter Ursache der Dachstuhl eines fünfgeschossigen Wohnhauses in Wien-Leopoldstadt in Brand. Aufgrund der zahlreich eingehenden Notrufe löste die Berufsfeuerwehr Wien sofort Alarmstufe zwei aus.

Bereits bei der Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand der gesamte Dachstuhl des derzeit in Umbau befindlichen Eckhauses in Vollbrand und das Feuer drohte auf benachbarte Gebäude überzugreifen. Durch einen umfassenden Löschangriff über zwei Drehleitern, eine Teleskopmastbühne und mehrere Löschleitungen im Inneren des Gebäudes konnte die Brandausbreitung verhindert werden und das Feuer schließlich unter Kontrolle gebracht werden.

Im Zuge der Brandbekämpfung wurden drei Feuerwehrmänner durch herabfallende Teile des Dachstuhles verletzt und wurden in ein Spital gebracht. Sie konnten das Krankenhaus nach einer Kontrolluntersuchung bereits wieder verlassen.

Durch die intensive Brandbekämpfung gelang es in weiterer Folge das Feuer bis auf Glutnester abzulöschen. In den weiteren Nachtstunden sind noch umfangreiche Nachlösch- und Aufräumarbeiten notwendig. Sonstige Personen wurden nicht verletzt.

Anzahl der Einsatzkräfte: 70, Fahrzeuge: 18

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien