FF Weistrach: Kaminbrand

Am 22.05.2014 um 16:26 Uhr wurden die Feuerwehren Weistrach und Rohrbach mittels Sirene, Pager und SMS Alarmierung zu einem Kaminbrand (B1) gerufen.

Nach nur 3 Minuten rückte das RLFA 2000 zum Einsatz nach Mitterhaus aus. Im Zuge der Anfahrt rüsteten sich 3 Feuerwehrmänner mit umluftunabhängigem Atemschutz aus. Während sich der Atemschutztrupp mit dem Hochdruckrohr in Stellung brachte, erkundete der Einsatzleiter die Lage. Einsatzleiter Harald Reiter stellte fest, dass sich die Rauchentwicklung in Grenzen hielt, daher konnte die ebenfalls alarmierte FF Rohrbach wieder einrücken.

Wir kontrollierten den Kamin vom Erdgeschoss bis zum Dachboden auf eine mögliche Überhitzung. Bei dieser Begehung wurde auch kontrolliert, ob sich eventuell brennbare Gegenstände im Bereich des Kamines befinden. Nachdem der Hausbesitzer mit dem Rauchfangkehrer Kontakt aufgenommen und die Heizung abgestellt hat, konnte die FF Weistrach den Einsatz beenden.

Die FF Weistrach stand mit 3 Fahrzeugen und 13 Mann im Brandeinsatz.

Quelle: FF Weistrach, Gregor Payrleitner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top