BF Wien: Kleinbrand im AKH

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es heute Vormittag im AKH-Wien zu einem Kleinbrand von Deckenmaterial gekommen. Dadurch wurde ein Stiegenhaus sowie angrenzende Stationsbereiche leicht verraucht.


Der Brand konnte rasch von der Feuerwehr mit einer Löschleitung unter Atemschutz gelöscht werden und die verrauchten Bereiche mittels Hochleistungslüfter gelüftet werden.

Vorsorglich wurden im Zuge des Einsatzes 60 Patienten durch das Krankenhauspersonal aus den betroffenen Bereichen evakuiert. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Anzahl der Einsatzkräfte: 65

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!