FF Graz: Brand eines Baumes

Da für Freitagnacht schwere Unwetter vorhergesagt wurden, stellte die FF Graz das Tanklöschfahrzeug (TLF) sowie das Kleinrüstfahrzeug (KRF) um 18:30 in Dienst. Der Starkregen inklusive Blitz und Donner lies nicht lange auf sich warten. Um 19:24 wurde das TLF mit dem Alarmstichwort “Brand eines Baumes” in die Heinrichstraße gerufen.

Am Einsatzort angekommen wurde ein im Bereich der Wurzel bis zirka 1,5 Meter Höhe brennender Baum vorgefunden. Sofort wurden die Löscharbeiten begonnen. Dies gestaltete sich jedoch schwieriger als angenommen, da sich im Inneren des anscheinend hohlen Baumes noch Glutnester befanden.

Aus diesem Grund musste der Baum geöffnet und somit gefällt werden. Erst dann konnte auch die restliche Gefahr beseitigt werden.

Das Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Graz stand mit sechs Mann und einer Frau rund zwei Stunden im Einsatz.

Quelle: FF Graz, HBI Andreas Rieger

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!