FF Braunau: Brandeinsatz Linzerstraße in Braunau

FF Braunau: Brandeinsatz

Feuerwehr der Stadt Braunau rückt zu Brandverdacht aus

Zu einem Brandverdacht in die Braunauer Linzerstraße wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Braunau in den Morgenstunden des 25.05.2013 alarmiert. Ein aufmerksamer Hausbewohner bemerkte im Stiegenhaus Rauch und meldete dies um 07:21 Uhr über den Notruf 122.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte der Einsatzleiter eine Verrauchung des 3-stöckigen Gebäudes fest. Die betroffene Wohnung konnte vorerst nicht lokalisiert werden. Daher wurde mittels Drehleiter die Fensterfront an der Straßenseite abgesucht. Dabei wurde eine verrauchte Wohnung im ersten Obergeschoß festgestellt.

Ein Atemschutztrupp drang gewaltsam in die Wohnung vor und fand den schlafenden Wohnungsmieter in seinem Bett. Unverzüglich wurde er geweckt und dem alarmierten Notarztteam übergeben. Er wurde mit Verdacht einer leichten Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Braunau gebracht.  Als Grund der Verrauchung wurden angebrannte Speisen festgestellt. Das Wohnhaus wurde mittels Hochleistungslüfter entraucht.

Um 08:13 konnten die 19 Mann mit den 5 eingesetzten Einsatzfahrzeugen wieder einrücken.

Quelle: FF Braunau