Dachstuhlbrand in Gänserndorf-Stadt

Die Feuerwehr Gänserndorf wurde am 07.02.2013 um 15:07 Uhr über die Bereichsalarmzentrale Mistelbach zu Brandverdacht ( B1 ) in die Friedensgasse in Gänserndorf-Stadt mittels Sirene/Pager/SMS alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges wurde festgestellt, dass es sich um einen Dachstuhlbrand in der Dammgasse handelte.

Es war bereits ein Flammenaustritt beim Dachfenster sowie eine starke Rauchentwicklung beim Kamin im Dachstuhlbereich zu sehen. Sofort wurde die Alarmstufe auf B3 erhöht, sodass zusätzlich noch die Feuerwehren Strasshof/Nordbahn, Weikendorf und die Betriebsfeuerwehr OMV Gänserndorf mitalarmiert wurden.

Als Erstes wurde im Beisein der Polizei begonnen, sich Zutritt zum Brandobjekt zu verschaffen. Innerhalb kürzester Zeit konnte über die geöffnete Eingangstüre der Innenangriff mit schwerem Atemschutz gestartet werden. Parallel dazu wurde über die Drehleiter von außen ebenfalls die Brandbekämpfung begonnen. Anschließend wurde die Dachhaut geöffnet und die Styroporfassade teilweise entfernt um eine weitere Brandausweitung zu verhindern. Weiters wurden die Räumlichkeiten mittels Druckbelüfter entraucht und die noch vorhandenen Glutnester abgelöscht.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar, Brandursachenermittler der Polizei haben die Arbeiten vor Ort aufgenommen. Die Feuerwehr Gänserndorf konnte nach knapp 4 Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Quelle: Feuerwehr der Stadt Gänserndorf

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!