Zimmerbrand Braunau am Inn

Die Feuerwehr Braunau wurde am späten Nachmittag des 29.02.2012 zu einem Brandverdacht in die Michaelistraße alarmiert. Beim Eintreffen konnte eine starke Rauchentwicklung am Dach des Gebäudes festgestellt werden. Umgehend drang der erste Atemschutztrupp mit dem UHPS des VRF in das Brandobjekt vor. Nach kurzer Zeit konnte der Brandherd im ersten Stock befindlichen Schlafzimmer ausgemacht werden.

Die nachrückenden Kräfte stellten einen Sicherungstrupp sowie weitere Atemschutztrupps. Von der Mannschaft wurden je ein Hochleistungslüfter an den Eingangstüren in Stellung gebracht sowie die Zubringerleitung zu den Tankfahrzeugen aufgebaut.

Nach kurzer Zeit konnte Brand aus gemeldet werden – die Atemschutzträger im Brandraum entfernten die vom Brand betroffenen Matratzen sowie andere Gegenstände über das Schlafzimmerfenster. Diese wurden im Freien abgelöscht.

Nach der Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte die Feuerwehr Braunau wieder ins Zeughaus einrücken.

Unterstützt wurde die Feuerwehr Braunau bei diesem Einsatz durch zwei Bundespolizei Streifen sowie einem SEW des Roten Kreuzes Braunau am Inn.

Im Einsatz:

FF Braunau am Inn – 25 Mann
Fahrzeuge: KDO, VRF, TANK 1, DLK, TANK 2, LFB

Quelle: FF Braunau am Inn